Cover Image

Wie vielleicht schon der eine oder andere weiss, nutze ich sehr gerne ddev um schnell eine Entwicklungsumgebung für die Entwicklung von PHP Anwendungen aufzusetzen. Ab und an muss ich mich auch mit Wordpress rumschlagen. Da ist es sehr hilfreich, wenn man sehr schnell ein Wordpress automatisch lokal aufsetzen kann. Da ddev schon selbt Wordpress unterstüzt, ist es bis zur vollständigen Automatisierung nicht sehr weit.

Dazu habe ich mir dann einfach folgendes Script erstellt unter dem Namen ddev-create-wordpress.sh erstellt und in mein lokalen bin Verzeichnis kopiert.

Script

 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
 9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
#!/bin/bash

set -e;

if [ $# -lt 1 ]; then 
    echo "usage: $0 <directory>";
    exit 1;
fi

DESTINATION=$1;
PROJECT_NAME=$(basename $DESTINATION)

mkdir $DESTINATION

# Work in the new directory
cd $DESTINATION;

# Optional if you have too many SSH keys in your .ssh directory.
# Then create a .ssh/ddev directory and place there only the key you need.
# [[ -d ~/.ssh/ddev ]] && ddev auth ssh -d ~/.ssh/ddev

ddev config --project-name ${PROJECT_NAME} --project-type wordpress

ddev start
ddev exec wp core download

HTTPS_URL=$(ddev describe --json-output | jq '.raw.httpsurl')
WP_CLI="ddev exec php -d error_reporting=E_ERROR /usr/local/bin/wp"

# Automatic installation
$WP_CLI core install \
    --url="$HTTPS_URL" \
    --title="$PROJECT_NAME" \
    --admin_user=admin \
    --admin_password=admin \
    --admin_email="admin@example.com"

$WP_CLI plugin update --all
$WP_CLI --info

echo ""
echo ""
echo "---------------------------------------------------------------------------"
echo "READY! Please change directory to \"$DESTINATION\"                         "
echo "---------------------------------------------------------------------------"
echo ""
echo "Username: admin"
echo "Password: admin"
echo ""

Beispielaufruf

Das Script kann dann über chmod +x ausführbar gemacht werden und wird wie folgt aufgerufen.

1
ddev-create-wordpress.sh <verzeichnis>

Der Verzeichnisname wird dann als Projektname verwendet.

In Aktion sollte das dann etwas wie folgt aussehen:

ddev Wordpress Beispiel Installation

Aktualisierungen