UMTS unter Linux benutzen

Seit Heute kann ich überall online sein…. … denn mein O² UMTS Surf Stick ist angekommen. Als erstes hatte ich den Stick einfach ausgepackt, die SIM Karte eingelegt und an Linux angestöpselt. Aber das Ding wollte einfach keine Verbindung herstellen. Obwohl alle UMTS Netze erkannt wurden. Die Lösung des Problems war mal wieder RTFM. Die Karte muss natürlich erstmal freigeschaltet werden. Das habe ich dann auch gemacht. Und siehe da…. nach ca.

Mein MSI Wind U100 ist da

Endlich ist er da. Lange Zeit hatte ich mir den Markt für die kleinen Netbooks angeschaut. Da auf ein Angebot immer wieder ein neues folgt musste ich irgendwann auch einmal zuschlagen. Meine anfängliche Begeisterung über den Asus eeePC verflog als ich das Gerät dann zum erstenmal vor mir hatte. Die Tastatur viel zu “fuddelig” und das 7 Zoll Display zu klein. Also musste es ein anderes Gerät sein. Das MSI Wind U100 sollte es dann sein.

Freemind unter Ubuntu 64-Bit

Für alle die Probleme beim Starten von Freemind unter Ubuntu haben. Hier kommt der “Trick”. Unter ~/.freemind die Datei freemindrc erstellen. Folgenden Inhalt hineinkopieren: export PATH=/usr/lib/jvm/ia32-java-1.5.0-sun/bin:$PATH export JAVA_HOME=/usr/lib/jvm/ia32-java-1.5.0-sun export LIBXCB_ALLOW_SLOPPY_LOCK=1 Die VM ia32-java-1.5.0-sun installieren. aptitute install ia32-sun-java5-bin Jetzt sollte Freemind starten.

Adobe unterstützt das Zend Framework / Problem mit dem Rest Client

Wie Andy Gutmans in seinem Blog verlauten lies, sponsort Adobe dem Zend Framework eine Komponente zur Kommunikation zwischen PHP Anwendungen und Flash/Air Anwendungen. Wer bereits amfphp kennt, weiss wie das Prinzip funktioniert. Es geht um einen RPC direkt mit Flash. Für alle die sich dafür interessieren verlinke ich hier mal das [FPROP/Zend_Amf" target="_blank">Proposal](http://framework.zend.com/wiki/display/Z<mce:script type=) für das Zend Framework. Die Komponente soll laut Zend bereits zum Release 1.7 mit ausgeliefert werden. Da bin ich mal gespannt.

Neue Wormatia Homepage in der 3. Generation ist online!

Cover Image
Endlich ist es soweit. Nach ca. vier Monten harter Arbeit konnten wir am Samstag um 15.45 Uhr die Wormatia Homepage in der 3. Generation ins Netz stellen. Hier ein Screenshot der Startseite die nun immer aktuell das nächste Spiel anzeigt. Der übersichhalber wird auch noch das letzte Spiel angezeigt. Im Hintergrund arbeit ein nettes TYPO3 System in der Version 4.2 mit installierer TemplVoilá Extension. Die Extension wurde von meinem Kollegen Matthias Bachmann aufs feinste konfiguriert.

Upgrade auf Kubuntu 8.04 Beta und Aqua Datastudio

Nach einem Upgrade auf die aktuelle Kubuntu Version 8.04 kann es sein dass, Aqua Datastudio die folgende Java Exception wirft: Runtime link error - it appears that libXt got loaded before libXm Die Lösung des Problem war in meinem Fall das hinzufügen von AWT_TOOLKIT=“XToolkit”. Danach startete Aqua Datastudio wieder wie gewohnt.

Zend Studio for Eclipse unter Kubuntu 64 Bit

Für alle die nach der Installation von Zend Studio (unter einem 64 Bit Kernel) nach dem Starten des Programms “ZendStudio” die Meldung folgende Meldung “no such file or directory” bekommen gilt folgendes… …Zend Studio läuft momentan nur unter 32 Bit Systemen, Sie hierzu diesen Eintrag aus dem Zend Support Forum: http://www.zend.com/forums/index.php?t=msg&goto=10298 Allerdings gibt es eine Lösung das Programm auch unter 64Bit Systemen zu starten ohne das System neu zu installieren. Abhilfe schaffen die “ia32-libs”.

Das Zend Framework 1.5 ist gelandet

Endlich es da! Das Zend Framework in der aktuellen Version 1.5. Seit gestern Mittag um 13:00 CET wurde auch gleichzeigt die neue Framework Webseite livegeschaltet. Was bietet das neue Zend Framwork? Zend_Form Komponente mit “AJAX-Enabled” Elementen. Neue Controller-Action-Helper zur Vereinfachung von AJAX-Anfragen. Infocard, OpenID, und LDAP Authentizierungsadapter. Lucene wurde aufgebohrt. Komplexere Abfragen sind nun möglich. Zend_Layout mit neuen Helpern. UTF-8 Unterstüzung für PDF Dokumente. Neue Webservice Clients: Nirvanix, Technorati und SlideShare.

Was habe ich die ganze Zeit gemacht...

Ja, was habe ich die ganze Zeit gemacht? Für alle die es noch nicht wissen. Ich bin ein großer Fan des VfR Wormatia 08 Worms e.V. für den ich mit ein paar Freunden zusammen die Webseite des Fussballvereins erstelle und pflege. Zur neuen Fussballsaison möchte der Verein in der neuen Fussball Regionalliga spielen. Also sagten wir uns “Neue Liga = Neue Homepage”. Die neue Homepage sollte aber nicht irgendeine sein. Da wird im Verein in der glücklichen Lage sind, dass wir mit mehreren Programmierern besetzt sind, muss die Lösung natürlich eine etwas bessere sein.

Umstellung auf EGroupWare

Am Wochenende habe ich mir EGroupWare angeschaut und war direkt begeistert. EGroupWare ist ein Fork von PHPGroupware und bietet unter anderem: E-Mail-Client Adressbuch Dokumentenverwaltung Kalender Journalfunktion Projektverwaltung Resourcenverwaltung Inzwischen habe ich es auch geschafft mein Kontact (Adressbuch, Kalender) mit EGroupWare zu syncronisieren. Als Schnittstellt dient die von EGroupWare bereitgestellte XML-RPC-Schnittstelle, die von Haus aus von Kontact unterstützt wird. Wer die Daten noch mit seinem Smartphone oder PDA abgleichen will, der wird von EGroupWare auch nicht enttäucht.